Harz

berlin lberg 3zu2

Graueich, der direkt über mir wohnt, ist ein Riesenwaldmensch. Lange Zeit hat er dort oben zusammen mit seiner Freundin gewohnt, aber vor kurzem hat sie ihn verlassen. Seither höre ich Graueich jede Nacht in seinem Bett weinen. Weil Riesenwaldmenschen Tränen aus Harz weinen und außerdem über zwei Meter groß sind, vermute ich, dass sich Nacht für Nacht eine ziemliche Menge Harz in Graueichs Bett ergießt. Es muss sehr unangenehm sein, stundenlang in einer klebrigen Harzpfütze zu liegen. Ob man das Zeug wohl jemals wieder aus den Laken herausbekommt?